Wir fliegen nach Panama!

„Wir fliegen nach Panama“ – das klingt irgendwie immer noch unwirklich in meinen Ohren! Dabei sitzen wir in fünf Tagen bereits im Flieger.

Wir, das sind Anna-Katharina, Carola und Franziska (die gerade diesen Beitrag schreibt). Wir drei sind Teil des überregionalen Nightfever Teams und werden gemeinsam vom 19.-30. Januar zum Weltjugendtag nach Panama fliegen. Auf dem Blog möchten wir euch einen Einblick geben und euch „mitnehmen“ nach Panama.

Bis Mitte Dezember hatte noch keine von uns dreien geplant, zum Weltjugendtag nach Panama zu fliegen: ungünstige Zeit im Studium und Beruf etc.

Bock auf Weltjugendtag?

Und dann ging alles ganz schnell! Ich bekomme eine Whatsapp-Nachricht: „Es gibt eine Kirche für Nightfever in Panama-Stadt! …Bock auf Weltjugendtag?“ Erster Gedanke: Ja klar, auf gehts!!

Nach dieser Herzensentscheidung wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen, musste ich das ganze Vorhaben noch einmal etwas realistischer angehen. Panama ist ja nicht gerade um die Ecke und nach den Erfahrungen in der Organisation des Nightfevers beim Weltjugendtag in Krakau wusste ich, dass es da schon einiges zu tun gibt im Vorfeld. Und schon waren sie da, die ganzen Fragen in meinem Kopf: wer aus dem Team kommt mit? schaffe ich es eineinhalb Monate vor dem Weltjugendtag noch so eine Reise zu organisieren, Flüge und eine Unterkunft in der Nähe der Kirche zu finden? Bekomme ich überhaupt so kurzfristig frei?

"Nimm mein Ja"

In den nächsten Tagen habe ich mir Zeit genommen, diese Dinge zu überdenken und abzuwägen und die Frage mit ins Gebet zu nehmen, ob Panama jetzt dran ist. Und dann wurde die Herzensentscheidung bestätigt. Andreas Süß und ich haben dann Anna-Katharina und Carola gefragt mitzukommen. Nachdem beide die Anfrage auch mit ins Gebet genommen und zugesagt hatten mitzukommen, konnten wir drei unser „Ja“ zu Panama geben und die konkrete Planung starten. Und das musste sie auch, denn es war ja schon Dezember und wir hatten noch nichts gebucht!

Und dann ging alles ganz schnell: als erstes wurde also die Weltjugendtagsanmeldung erledigt, Flüge gebucht und über Airbnb – womit bisher keine von uns Erfahrungen hatte – haben wir eine Unterkunft bei einer jungen Frau in Panama-Stadt gefunden.

Seitdem laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren und ich durfte schon viele Kontakte nach Panama-Stadt knüpfen. Alle Menschen dort, mit denen ich in dieser Zeit in Kontakt gekommen bin, sind unglaublich hilfsbereit und freundlich. Und so wächst die Vorfreude täglich!

Bis bald,

Eure Franziska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.